direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Pressemitteilungen

Lupe

Medieninformation Nr. 156/2018 - 02.08.2018

Projektwerkstätten und tu projects der TU Berlin als “Projekt Nachhaltigkeit 2018” ausgezeichnet

Für ihren Beitrag zur Umsetzung der Globalen Entwicklungsziele wurden die Projektwerkstätten und tu projects der TU Berlin mit dem Prädikat „Projekt Nachhaltigkeit 2018“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit 41 weiteren ausgezeichneten Projekten wurden sie aus über 450 Mitbewerbern ausgewählt und erhalten den mit 1.000 Euro dotierten Preis der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN). Die Preisverleihung findet am 12. September 2018 in Berlin statt.

Weitere Informationen zu der Preisverleihung und Anmeldung (bis 31. August 2018)

Mit dem Erhalt des Qualitätssiegels „Projekt Nachhaltigkeit 2018“ erhalten die Projektwerkstätten und tu projects eine besondere Würdigung als Initiative, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzt.

Weitere Informationen zu den Projektwerkstätten und tu Projects

OFFENE UNIVERSITÄT, Neues aus dem Präsidium - 16.07.2018

Nachhaltigkeit: Mitgliedschaft im Netzwerk HOCH-N

Die TU hat sich in ihrem Leitbild dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet. Um dieses Ziel zu bekräftigen, hat das Präsidium beschlossen, dem Partnernetzwerk HOCH-N beizutreten. HOCH-N ist ein deutschlandweites Netzwerk von Menschen und Institutionen, welches sich für die nachhaltige Entwicklung der deutschen Hochschullandschaft einsetzt.

Um dem Partnernetzwerk beitreten zu können, müssen neben formalen und strukturellen auch inhaltliche Kriterien erfüllt sein. U.a. wird ein Nachhaltigkeitsbericht vorausgesetzt, weshalb der jährliche TU-Umweltbericht entsprechend ergänzt und im Aufbau angepasst wird. Ein Gremium, welches sich dem Thema explizit widmet, was die TU mit ihrem in 2016 eingerichteten Nachhaltigkeitsrat erfüllt, ist ebenfalls Bedingung für einen Beitritt.

Zu den inhaltlichen Kriterien zählt ein erkennbares gesamtinstitutionelles Engagement für Nachhaltige Entwicklung aus den Handlungsfeldern Nachhaltigkeitsberichterstattung, Governance, Lehre, Forschung, Betrieb und Transfer. Mit dem Beitritt zum Partnernetzwerk HOCH-N kann das an der TU Berlin gut aufgestellte Thema „Nachhaltigkeit“ nochmals sichtbarer verankert werden.

Weitere Informationen zu HOCH-N

Mitteilung - 27.11.2017

Lupe

Preisträger des SDG-Förderpreis 2017 des World University Service für Abschlussarbeiten zu Themen der Sustainable Development Goals ist Andreas König der TU Berlin

Das deutsche Komitee des World-University-Service (WUS) vergibt seit dem Jahr 2016 einen Förderpreis für Abschlussarbeiten von Absolvent/-innen an deutschen Hochschulen. Die Abschlussarbeiten thematisieren Migration, Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen oder Bildung für nachhaltige Erziehung.

Der 1. Preisträger des Förderpreises im Jahr 2017 ist Andreas König mit seiner an der Technischen Universität Berlin im Fachgebiet Landschaftsarchitektur/Freiraumplanung angefertigten Masterarbeit:
"Stranded People – Connecting the dots; Landschaftsräumliche Perspektiven auf transsaharische Migrationsrouten".

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung der TU Berlin gratuliert!

Der Rat für nachhaltige Entwicklung in der TU intern

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Selbstverständnis der
TU Berlin:

Geschäftsstelle:

Nachhaltigkeitsrat
c/o SDU
Marianne Walther v. Loebenstein
Gebäude CAR
(030) 314 - 28888

Website