direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Offener Wettbewerb - Umsetzung von Ideen zur „Nachhaltigkeit“ an der TU Berlin

Die TU Berlin hat sich in ihrem Leitbild dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet und dies durch die Einsetzung eines Nachhaltigkeitsrats bekräftigt. Nachhaltigkeit bezieht sich dabei auf alle Tätigkeitsbereiche der Universität, Lehre, Forschung und Betrieb. Viele Lehrveranstaltungen, insbesondere auch von Studierenden initiierte Projektwerkstätten, entwickeln Ideen und Konzepte der Nachhaltigkeit. Wir wollen, dass besonders gute Ideen auch umgesetzt werden können. Das Präsidium hat daher beschlossen, für die Umsetzung solcher guten Ideen in einem Wettbewerbsverfahren Mittel bereit zu stellen.

Die Jury hat 17 Projekte ausgewählt

Nach intensiver Begutachtung aller Einreichungen musste die Jury die besten Ideen aussuchen.

Als Entscheidungskriterien dienten der Jury die im Ausschreibungstext genannten Punkte:

• Nachhaltigkeitsbezug
• Nutzen für die TU Berlin
• Umsetzbarkeit
• Kosten/Nutzen-Relation
• Originalität
• Sichtbarkeit

Für den Nachhaltigkeitsbezug wurde darauf geachtet, dass mindestens zwei SDGs bedient werden. Beim Nutzen für die TU Berlin wurde auch das langfristige Change-Potenzial beachtet. Der Rat wünschte sich einen Mix unterschiedlich umfangreicher Projekte (nicht nur wenige Einzelprojekte)

Die Gewinner sind...

Über die Liste der "Empfohlenen Projekte" wurde in der 9. Sitzung [1] des Nachhaltigkeitsrates abgestimmt, die daraufhin auch vom Präsidium bestätigt wurde. Folgende Projekte erhalten nun Sachmittel oder Mittel für eine studentische Hilfskraft:

  • Benchmark Reloaded – neue Sitzgelegenheiten und studentische Arbeitsplätze im Freien
  • CampusGärten Charlottenburg – Urbane Landwirtschaft in Lehre, Forschung und Praxis
  • Essbarer Campus (Obstbäume und Fruchtsträucher)
  • TranSPORTlastenrad Leihsystem Hauptcampus
  • SELECT – Ladestation für Elektrofahrräder, Second Life Batteriespeicher
  • Natural Building Lab, TUB PopUp HUB, Lastenräder
  • Wheels, Ways & Weights [2] – Lastenfahrräder, Fahrradinfrastruktur
  • Nachhaltiges Schulgebäude
  • Lernpaket „Nachhaltige Produktion“ als freie Bildungsressource
  • Sommerlüftung Architekturgebäude – Aktivierung der Entrauchungsklappen
  • FaSTTUBe Electric - Elektrisch angetriebenes Rennfahrzeug, Formula E Student
  • Energie-Entdeckungshäuschen
  • Deutschkurs in der Box
  • Blue Engineering / IG Metall Ausstellung – Soziale und ökologische Verantwortung von Ingenieur/innen.
  • CO2-Zähler
  • TUB Nachhaltigkeitsplattform
  • Nachhaltige Lehre und Forschung sichtbar machen

Im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit [3] wurden alle Projekte geehrt und vorgestellt.

Einige Projekte werden hier [4] genauer vorgestellt.

Projektverbund Lastenfahrräder

Vier bewilligte Projekte bilden den "Nachhaltigkeitsprojektverbund Lastenfahrräder". Dies sind    

  • SELECT– Ladestation für E-Fahrräder mit Second-Life-Batteriespeicher
  • TranSPORTlastenrad
  • Natural Building Lab + TUB PopUpHub und
  • Wheels, Ways & Weights [5], inklusive CargoRide

Projekt "Wheels, Ways & Weights"

Das Projekt "Wheels, Ways & Weights" (einschließlich CargoRide) hat erste Informationen zur Nachhaltigkeitsidee für die TU Berlin rund um das Thema Fahrrad auf der gleichnamigen Webseite Wheels, Ways & Weights [6] veröffentlicht. Dort schreiben Franz-Josef Schmitt und Michael Hüllenkrämer: "Die Nachhaltigkeitsidee für die TU Berlin legt den Grundstein für den Fahrradverkehr der Zukunft direkt an der TU Berlin als Impulsgeberin, als Entwicklerin und als Nutzerin. Wir schaffen Lastenfahrräder an, die für Transporte auf dem TU Campus oder für Lastentransporte von Mitgliedern der TU auch außerhalb genutzt werden können."

Projektverbund Lehre und Information

Drei bewilligte Projekte werden in Teilen gemeinsam an einem Konzept arbeiten, in der TU über Nachhaltigkeit aufzuklären. Dies sind:    

  • CO2-Zähler
  • TUB Nachhaltigkeitsplattform
  • Nachhaltige Lehre und Forschung sichtbar machen

Die Ausschreibung [7]

Hier finden Sie die Kriterien, nach der die Jury beriet, sowie alle Bedingungen für eine Teilnahme am Wettbewerb. mehr zu: Die Ausschreibung [8]

Geschäftsstelle:

Nachhaltigkeitsrat
c/o SDU
Marianne Walther v. Loebenstein
Gebäude CAR
(030) 314 - 28888
E-Mail-Anfrage [9]
Webseite [10]

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Valentin Fried (SDU-RNE1)

Valentin Fried
(030) 314 - 25331
Gebäude CAR
Raum CAR 119
E-Mail-Anfrage [11]

[12]

  • Offener Wettbewerb - Infobrief Juli 2018, Seite 4: Vorstellung der Preisträger [13]

  • Offener Wettbewerb - Infobrief Oktober 17, Seite 7: Umsetzung von Ideen zur "Nachhaltigkeit" [14]

  • Offener Wettbewerb - Ausschreibung [15]

  • AKTUELLE MITTEILUNG (27.10.2017): Offener Wettbewerb - Umsetzung von Ideen zur „Nachhaltigkeit“ an der TU Berlin [16]

Links:

Links:

  • Offener Wettbewerb zur Umsetzung von Ideen zur Nachhaltigkeit an der TU Berlin [17]

  • Nachhaltigkeitspreise [18]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008