direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nachhaltigkeitszertifikat für Studierende

Reisterrassen in den philippinischen Kordilleren - sie werden seit 2.000 Jahren dauerhaft und gemeinschaftlich bewirtschaftet
Lupe

 

 

Allgemeine Informationen

Das Zertifikatsprogramm bietet Studierenden die Möglichkeit in ihrem regulären Studium einen individuellen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit zu setzen und Kompetenzen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu erwerben. Zugleich zielt das Programm darauf ab, die engagierten Studierenden innerhalb der TU Berlin zu vernetzen und einen Austausch auch über das Studium hinaus zu befördern.

Das inter- und transdisziplinär ausgerichtete Zertifikat wird durch den Präsidenten der TU Berlin verliehen. Hierzu sind folgende Leistungen zu erbringen: 

Das Zertifikatsprogramm wird derzeit aufgebaut. Alle Mitglieder der TU Berlin können sich in der zuständigen Arbeitsgruppe des Nachhaltigkeitsrats einbringen und bei der Ausgestaltung mitwirken.

Mit dem Wintersemester 2017/2018 stehen die Module der zwei Wahlpflichtbereiche vorläufig fest. Im Sommersemester 2018 wird erstmals die integrierte Lehrveranstaltung “Kritische Nachhaltigkeit” angeboten.

 

 

Informelle Infoveranstaltung - 25. Januar - 18.00 Uhr - Thema: Interdisziplinarität

Connections
Lupe

Am Donnerstag, 25. Januar, findet eine zweite informelle inforveranstaltung ab 18 Uhr im Raum W203 statt. Es wird ein Raum angeboten, um über das Thema Nachhaltigkeit zu sprechen und um sich untereinander kennenzulernen und auszutauschen. Die zentrale Frage wird hierbei sein: Was trägt deine Studienfach zur Nachhaltigkeit bei oder was kann dein Fach von Nachhaltigkeit und/oder anderen Fachdisziplinen lernen?

An diesem Abend soll es vor allem um Interdisziplinarität gehen - freut euch darauf, Studierende anderer Fachdisziplinen kennenzulernen und gleichzeitig ihnen von den Stärken der eigenen Fachdisziplin zu erzählen. Deshalb würden wir euch bitten jeweils ein Foto mitzubringen, das eure Fachdisziplin abbildet. Gerahmt wird dies durch einen kurzen Vortrag zum Thema Inter- und Transdiziplinarität und wie sie sich für eine soziale und ökologische Transformation der Gesellschaft nutzen lässt.

Anschließend wollen wir den Abend mit einem kleinen, gemeinsamen Essen ausklingen lassen. Bringt deshalb Etwas mit, damit wir ein kleines Buffet zusammenstellen können. Gerne können auch eigene Getränke mitgebracht werden, von uns wird es Wasser und Tee geben.

Gebt gerne anderen Studierenden bescheid und ladet sie zu diesem gemeinsamen Abend ein - jede_r ist herzlich willkommen.

Wann: 25. Januar 2018, 18 Uhr

Wo: Raum W203

Bitte mitbringen: Ein Foto, das die eigene Fachdisziplin abbildet, und etwas zu Essen/Trinken

 

 

Tag der Lehre 2017 - TUB 2040/Campus der Zukunft - Die Zukunft wird heute schon gelebt: Das Nachhaltigkeitszertifikat

Lupe

Der 8. Tag der Lehre an der TU Berlin stand unter dem Titel „TUB 2040 / Campus der Zukunft“. Gemeinsam haben die Mitglieder der TU Berlin eine Blick in die Zukunft der Lehre geworfen. In Form von Kurzvorträgen stellten verschiedene Vortragende ihre Visionen der Zukunft im Jahr 2040 vor. Auch wir waren mit der Vorstellung des Nachhaltigkeitszertifikats und der Idee des interdisziplinären Arbeitens mit einem kleinen Vortrag dabei.

„Wenn ich an die Zukunft der TU Berlin im Jahr 2040 denke, dann stelle ich mir vor wie interdisziplinäres Arbeiten verschiedener Fachdisziplinen eine Selbstverständlichkeit ist. Es existiert ein Netzwerk in dem sich Studierende, Alumni und weitere Interessierte zum Thema Nachhaltigkeit austauschen und gemeinsam arbeiten. Und selbstverständlich gestalten Studierende auch viel stärker Lehre mit.“ Simone Fischer am Tag der Lehre

Das Nachhaltigkeitszertifikat für Studierende ist damit bereits heute eine umgesetzte Idee aus der Lehre der Zukunt – denn damit Lehre, Studium und Universität im Jahr 2040 anders aussehen, müssen wir heute bereits heute anfangen die Zukunft zu gestalten.

Mehr Informationen zum Tag der Lehre finden sich unter:

http://www.tu-berlin.de/praesidialbereich/qualitaet/kulturwandel_in_der_lehre/tag_der_lehre/tub_2040_campus_der_zukunft/

 

 

Vorschläge zur Aufnahme von bestehenden Modulen in einen der zwei Wahlbereiche

Die Wahlpflichtmodule des Zertifikatsprogramms sind Teil der Regellehre an der TU Berlin. Idealerweise können daher Studierende mindestens eines der Module im Rahmen des eigenen Studiengangs als Pflicht-/Wahlpflichtmodul  belegen.

Die Aufnahme in einen der zwei Wahlbereiche “Natur/Technik” oder “Individuum/Gesellschaft” kann durch Vorschlag von jedem Mitglied der TU Berlin erfolgen. Insbesondere Studierende und Lehrende sind daher aufgerufen, ihnen bekannte Module mit einem erkennbaren Bezug zu Nachhaltigkeit vorzuschlagen. Über die Aufnahme entscheidet die zuständige  Unterkommission des Nachhaltigkeitsrats. 

Eine vorläufige Liste wird in der ersten Vorlesungswoche des Wintersemesters 2017/2018 veröffentlicht - bisher zeichnet sich ab, dass etwa 200 Veranstaltungen in die zwei Wahlbereiche aufgenommen werden.

 

 

Newsletter zum Nachhaltigkeitszertifikat

Aktuelle Informationen zum Nachhaltigkeitszertifikat und zu relevanten Veranstaltungen an der TU Berlin und in Berlin werden über unseren Newsletter verbreitet. Über folgenden Link kann man sich in den Newsletter eintragen:

https://lists.tu-berlin.de/mailman/listinfo/km-zertifikat

 

 

Ansprechpartner

Das Nachhaltigkeitszertifikat für Studierende ist organisatorisch angesiedelt an der Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitsrats der TU Berlin.

Für Fragen und Anregungen mit Bezug zum Nachhaltigkeitszertifikat für Studierende wenden Sie sich bitte an:

Simone Fischer und André Baier

Raum W 305
Straße des 17. Juni 144 - W1

E-Mail: 
Telefon: 030/314-75667

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.