direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Offener Wettbewerb - Umsetzung von Ideen zur „Nachhaltigkeit“ an der TU Berlin

Die TU Berlin hat sich in ihrem Leitbild dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet und dies durch die Einsetzung eines Nachhaltigkeitsrats bekräftigt. Nachhaltigkeit bezieht sich dabei auf alle Tätigkeits-bereiche der Universität, Lehre, Forschung und Betrieb. Viele Lehrveranstaltungen, insbesondere auch von Studierenden initiierte Projektwerkstätten, entwickeln Ideen und Konzepte der Nachhaltigkeit. Wir wollen, dass besonders gute Ideen auch umgesetzt werden können. Das Präsidium hat daher beschlossen, für die Umsetzung solcher guten Ideen in einem Wettbewerbsverfahren Mittel bereit zu stellen.

Der Wettbewerb ist offen für alle Mitglieder der TU Berlin. Er ruft dazu auf, in einem maximal 10- seitigen Antrag eine Idee zu skizzieren, die das Thema „Nachhaltigkeit“ im Fokus hat. Dabei soll es in erster Linie um Ideen mit einem Bezug zu Forschung und Lehre gehen. Da die besten Ideen realisiert werden sollen, bitten wir auch um eine Darstellung der Machbarkeit sowie der zu erwartenden Kosten, ggf. einschließlich der Abschätzung eventueller Folgekosten. Die Kosten sollen angemessen sein und 50.000 € insgesamt nicht überschreiten. Vorschläge mit geringerem Kostenaufwand sind ausdrücklich erwünscht. Es können mehrere Projekte gefördert werden. Die Realisierung sollte in einem Zeitraum von einem Jahr möglich und für die TU Öffentlichkeit sichtbar sein.

Gefördert werden keine Personalkosten mit Ausnahme einer studentischen Hilfskraft für maximal ein Jahr mit 40h/Monat. Anträge können auch in Lehrveranstaltungen, tu projects oder den Innovationstutorien und Projektwerkstätten entwickelt werden. Das Projekt sollte wegen der Abrechnungsmodalitäten an ein Fachgebiet angebunden sein (im Ausnahmefall an eine andere Einrichtung der TU Berlin). Das Fachgebiet soll die administrative Unterstützung des Projekts bestätigen. Bei einer Bewerbung von einer Gruppe muss ein Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin benannt werden.
Die Anträge werden vom Nachhaltigkeitsrat bewertet und dem Präsidenten zur Entscheidung vorgelegt.

Kriterien

Die Kriterien sind:
• Nachhaltigkeitsbezug
• Nutzen für die TU Berlin
• Umsetzbarkeit
• Kosten/Nutzen-Relation
• Originalität
• Sichtbarkeit

Termine, Fristen

Ausschreibung: 01. November 2017

Einreichungsfrist: 20. Januar 2018

Benachrichtigung der Gewinner: 01. März 2018

Beginn der Umsetzung: 01. April 2018

Beratungstermine

Für potentielle Antragsteller bietet der Nachhaltigkeitsrat folgende Beratungstermine an:

  • 20.11.17, 14-15 Uhr
  • 15.12.17, 11-12 Uhr
  • 10.01.18, 16-17 Uhr

Eine Anmeldung für eine Beratung über  ist nötig, damit wir für Sie die Zeit planen können. Bitte senden Sie vorab auch eine (max. einseitige) Grobskizze Ihrer Idee. Den Ort teilen wir Ihnen mit.

Zusätzlich bieten die Studierenden für ihre Antragstellenden regelmäßige Beratung an: 

Studierende im Nachhaltigkeitsrat.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Geschäftsstelle:

Nachhaltigkeitsrat
c/o SDU
Marianne Walther v. Loebenstein
Gebäude CAR
(030) 314 - 28888

Webseite

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU: